Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie

Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie

Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie

Callback

Veranstalter: Haus der Technik, Essen

Aktuelle Rechtsfragen in der Automobil- und Zulieferindustrie

Führungskräfte aus Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft und Supply Chain Management, Automobilhersteller und -zulieferer erfahren Grundlagen der Vertragsgestaltung sowie der rechtlichen Besonderheiten bei Rahmenverträgen.


Zielsetzung

Dieses Seminar bietet Ihnen die Gelegenheit, einen vertiefenden Einblick in die besondere Rechtslage in der Automobil- und Zulieferindustrie zu erhalten. Die Grundlagen der Vertragsgestaltung sowie der rechtlichen Besonderheiten bei Rahmenverträgen werden vorgestellt. Haftungs- und Gewährleistungsfragen werden ausführlich diskutiert. Zudem werden Sie über die wichtigsten Änderungen des Vertragsrechts nach der Schuldrechtsreform informiert.


Inhalt

Die Rechtslage des Zulieferanten bis zur Unterschrift des Serienliefervertrags:

- Rechte und Pflichten der Parteien in der Angebotsphase

- Letter of intent und nomination letter

- Die Geheimhaltungsvereinbarung

- Welche Rechte hat ein Zulieferer, wenn kein Vertrag unterschrieben wird und trotzdem geliefert werden soll?

• Allgemeine Einkaufsbedingungen der OEMs

• Besondere Verträge in der Automobilindustrie: Betriebsmittelvereinbarungen

- Qualitätssicherungsvereinbarungen

- Entwicklungsverträge

- Serienlieferverträge

• Rechtliche Besonderheiten bei Serienlieferverträgen:

- Ist der Lieferant aufgrund eines Serienliefervertrages zur Lieferung verpflichtet?

- In welchem Verhältnis stehen die Rahmenverträge zu den Allgemeinen Geschäftsbedingungen?

- Voraussetzungen für Preisanspannungen

- Kündigungsmöglichkeiten

• Besonderheiten bei internationalen Verträgen:

- Welches Recht kommt zur Anwendung?

• Rechte des Kunden, wenn der Lieferant den Vertrag verletzt

• Rechte des Lieferanten, wenn der Kunde den Vertrag verletzt

• Automobil-spezifische Folgeprobleme bei Vertragsverletzungen:

- Pauschalierten Bearbeitungskosten

- Rechtsprobleme im Zusammenhang mit Belastungsanzeigen

- Haftung für Rückrufaktionen

- Haftung für Bandstillstände

• Die Produkthaftung in der Automobilindustrie

• Geschäftspartnerinsolvenz


Teilnehmerkreis

Führungskräfte und leitende Mitarbeiter aus den Bereichen Einkauf, Beschaffung, Materialwirtschaft und Supply Chain Management sowie an produktverantwortliche Projektleiter und Projektmanager der Automobilhersteller und -zulieferer. Führungskräfte und Mitarbeiter aus dem Vertrieb der Automobilzulieferer sowie aller Personen, die mit der Austauschbeziehung Hersteller - Zulieferer zu tun haben.

Teilnahmegebühr:
EUR 1.590,-- für Nicht-Mitglieder EUR 1.490,-- für Mitglieder

Daten:
Hollestr. 1, 45127 Essen
29. - 30. November 2017, 9:00 - 17:00 Uhr
Hollestr. 1, 45127 Essen
07. - 08. März 2018, 9:00 - 17:00 Uhr
Murnau (Alpenhof Murnau) ,
11. - 12. Juni 2018, 9:00 - 17:00 Uhr

Weiterführender Link

Alle Seminare

Harald Klein - Urbanstraße 9/1 - 71384 Weinstadt (GERMANY) - Tel. +49 (0) 71 51 / 98 25 01 - Fax +49 (0) 71 51 / 98 25 02 - info@haraldklein.de

© 2010 Harald Klein, All Rights Reserved